Verkehr und Umwelt

Die Aufgabe des Fachbereiches ist die Erforschung und Behandlung des Wirkungskreises Emissionen und Ausbreitung von Luftschadstoffen. Dabei steht die Erfassung der Schadstoffemissionen von Kraftfahrzeugen und deren Ausbreitung in urbanen Gebieten im Vordergrund. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Belüftung, Brandsicherheit und Umweltverträglichkeit von Straßentunneln und Unterflurtrassen. Zusätzlich stellt die Erprobung und Anwendung von Messsystemen zur Detektierung von atmosphärischen Spurenstoffen ein wichtiges Betätigungsfeld dar.

Leitung und Sekretariat

Ao.Univ.-Prof. DI Dr. Peter Sturm

Bitte Javascript aktivieren!


Ao.Univ.-Prof. DI Dr. Peter Sturm



Monika Greilberger

Bitte Javascript aktivieren!


Monika Greilberger



 

Forschungsschwerpunkte

Emissions-/ Immissionskataster

  • Emissions-/ Immissionskataster für urbane Gebiete
  • Verursacherbezogene Bewertung der Luftgüte

Umweltuntersuchungen Luftschadstoffe

  • Schadstoffausbreitung neben Straßen, Tunnelportalen und bei komplexen Verbauungen (Mikroskala)
  • Schadstoffausbreitung in komplexem Gelände

Messung von atmosphärischen Spurenstoffen

Tunnellüftung

  • Dimensionierung von Lüftungen für Tunnelanlagen
  • Brandversuche
  • Sicherheitstechnik für Straßen- und Eisenbahntunnel

 

Ausstattung

  • Messung von atmosphärischen Spurenstoffen in der Emission und Immission
    • Mobile Luftgütemessstationen
    • Partikelmessungen (Masse und Anzahl, Größenverteilungen)
  • Hochauflösende Messungen von Luftströmungen
  • Messtechnik für Brandversuche

 

Akkreditierte Prüfstelle

Nach einer ca. einjährigen intensiven Vorbereitungszeit erlangte der Fachbereich Verkehr und Umwelt die Zulassung einer akkreditierten Prüfstelle gem. EN 17025:2007 mit dem Titel Prüfstelle Umweltmesstechnik der Forschungsgesellschaft für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik m.b.H. Der Prüfumfang umfasst seit 2016 die Messung von Feinstaub der Fraktion PM10 und PM2.5, sowie der Luftschadstoffe NO, NO2 und O3.

 

Projektbeispiele