Immissionskataster Wien - Entwicklung und Umsetzung eines Immissionsprognosemodells

Projektdauer: 2009 - 2012

Standort: Wien, Österreich

Kategorie: Immissionskataster

Auftraggeber: Wiener Umweltschutzabteilung MA22

 

Beschreibung des Projektes

Inhalt dieser Studie war die Entwicklung und Beschreibung eines Modellsystems zur Simulation von flächendeckenden Immissionsbelastungen für den Großraum Wien. Dazu wurde das am Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik der TU GRAZ entwickelte Modellsystem GRAMM/GRAL adaptiert und verwendet.

Das Berechnungsgebiet umfasst das gesamte Wiener Stadtgebiet sowie 134 umliegende niederösterreichische Gemeinden. Für ein Gebiet von 60 x 60 km Seitenlänge (Wien + Umland) wurde die Windfeldmodellierung sowie die Ausbreitungsrechnung mit einer Auflösung von 50 x 50 m berechnet. Im Wiener Stadtgebiet wurde die Auflösung auf 10 x 10 m verdichtet.

Die Ausbreitungsrechnungen basieren auf den Emissionsdaten des Wiener und des Niederösterreichischen Emissionskatasters. Das verwendete Modellsystem ermöglicht die Integration von Punkt-, Linien- und Flächenquellen. Insgesamt wurden für 14 verschiedene Quellgruppen die Konzentrationsfelder berechnet.

 

Leistungen:

  • Immissionsberechnung von NO2 und PM10 für das Stadtgebiet Wien
  • Ermittlung der Quellbeiträge an Aufpunkten
  • Berechnung von Trendszenarios