Thermodynamik

Kolbenkompressor - Kälteprozesse - Thermomanagement - Thermodynamische Prozesse

ZIELE

Der Forschungsbereich Thermodynamik befasst sich mit thermodynamischen Aspekten in ausgewählten Teilgebieten des Maschinenbaus.
Im Rahmen laufender Forschungsprojekte werden thermodynamische Vorgänge in hermetischen Kolbenkompressoren von Haushaltskühlgeräten, die Kältetechnik von Haushaltskühlgeräten, Kreisprozesse in der Abwärmenutzung von Fahrzeugen und weitere Aufgabenstellungen sowohl mit Hilfe von Simulation als auch experimentell untersucht. 
Dabei werden Energiebilanzen für die auftretenden Wärme- und Stofftransporte mit Hilfe von Messungen und insbesondere auch eigenen Berechnungsmodellen erstellt und thermodynamisch bewertet. Ein besonderes Augenmerk liegt in der Bewertung transienter Vorgänge. 
Ein weiteres Aufgabengebiet betrifft das thermische Verhalten und das thermische Management von Motoren und Fahrzeugen. Auf diesem Gebiet gibt es Forschungsprojekte, die sich beispielsweise mit der Modellierung des Kühlmittelpfades von KFZ beschäftigen. Raimund Almbauer ist Key-Researcher im einschlägigen Forschungskompetenzzentrum „Virtual Vehicle“.

FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE

      • Hermetische Kolbenkompressoren für Kühlgeräte
        • Gasströmung mit Wärmeübergang
        • Gesamtenergiebilanz
        • Identifizierung thermodynamischer Potentiale zur Effizienzsteigerung
      • Kältekreislauf von Haushaltskühlgeräten
        • Transiente Simulation von Kältekreisläufen
        • Experimentelle Untersuchung von Komponenten 
        • Thermodynamische Analyse von Regelungsstrategien
      • Thermisches Management
        • Abwärmenutzung
        • Thermodynamische Bewertung von Kreislaufkonfigurationen und Arbeitsmedien
        • Luftpfadmodellierung

 

AUSSTATTUNG

    • Kalorimeter für Kolbenkompressoren für Kühlgeräte
    • Laser Vibrometer zur optischen Schwingungsmessung
    • Diverse Software und Hardwareausrüstung (CFD 1D, 3D, IPSEpro)